Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
 
Kategorie: Bildung


Aus Basel nach Garmisch-Partenkirchen

Mit Florian Becker übernimmt ein erfahrener Architekt die Leitung der Schulen für Holz und Gestaltung

Ein neuer Mann leitet seit kurzem die Geschicke der Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern in Garmisch-Partenkirchen: Florian Becker (44) ist Nachfolger von Christoph Schreyer, der als Leiter des Baureferats in die Verwaltung des Bezirks Oberbayern in München wechselt.

Mit Becker kommt ein Mann an die Spitze, der selbst an den Schulen für Holz und Gestaltung gelernt hat. Nach seinem Abitur in München machte er dort zunächst eine Ausbildung zum Holzbildhauer, bevor er sein Architekturstudium in München begann. Sein beruflicher Weg führte ihn später unter anderem zu Hopkins Architects in Dubai bzw. London, zum Büro von Norman Foster in Berlin und zu Ludloff und Ludloff Architekten, ebenfalls in Berlin. Zuletzt arbeitete er bei dem renommierten Architekturbüro Herzog & de Meuron in Basel, wo er ein Milliardenprojekt realisierte.

Bei seiner offiziellen Begrüßung in den Schulen für Holz und Gestaltung zeigte sich Bezirkstagspräsident Josef Mederer erfreut, dass der Bezirk Oberbayern ihn als neuen Schulleiter in Garmisch-Partenkirchen gewinnen konnte. „Ich bin mir sicher, dass Sie sich tatkräftig und kreativ den Aufgaben widmen werden, die hier auf Sie warten“, sagte Mederer. Zugleich dankte er dem bisherigen Schulleiter Christoph Schreyer, der ab Februar neuer Leiter des Baureferats des Bezirks Oberbayern wird. Er würdigte seine Verdienste für die Schule, darunter speziell sein Engagement für die Fachakademie zur Raum- und Objektgestaltung, bei der er für das zurückliegende Schuljahr eine Vollauslastung erreichte.

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Ulrike Graßl
Pressestelle: Bildung
Telefon: 089 2198-90012
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite