Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
  • 1 von 6
    Schacky-Park in Dießen am Ammersee Eins von 220 Denkmälern, deren Erhalt der Bezirk Oberbayern in diesem Jahr gefördert hat: der Schacky-Park in Dießen am Ammersee im Landkreis Landsberg am Lech.
    © Wolfgang Krämer

    2,5 Millionen Euro für Baudenkmäler

    Bezirk Oberbayern fördert Denkmalpflege in Oberbayern

    Über eine halbe Million Euro hat der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag heute für die Denkmalpflege bewilligt. Zusammen mit bereits im Frühjahr gewährten Zuschüssen gibt er in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro für die Denkmalpflege aus – 100.000 Euro mehr als im Vorjahr.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 6
    architektur_ausstellung Deubzer Koenig+Rimmel

    Baustoffe der Alpen

    Architekturausstellung in den Schulen für Holz und Gestaltung setzt sich mit traditionellen Materialien auseinander

    Holz, Putz und Beton besitzen in den Alpen eine lange Tradition. Dennoch sind viele handwerkliche Methoden der Bearbeitung in Vergessenheit geraten. Die Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern in Garmisch-Partenkirchen zeigen ab 24. November in ihren Räumen die Ausstellung „Holz-Putz-Beton“, die sich mit dem sinnlichen und werkstoffgerechten Einsatz der Materialien in der heutigen Architektur beschäftigt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 3 von 6
    Verleihung der Bezirksmedaille am 7. November 2017 Verleihung der Bezirksmedaille am 7.11.2017 (v.l.n.r.):
    Christa Tretschok, Herbert Hofauer, Rosina Duft, Hans Kugler, Charlotte Hofmann, Rita Fiolka, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Helga Gensberger, Hildegard Hoffmann
    Foto: Wolfgang Englmaier
    © Pressestelle Bezirk Oberbayern

    Herausragende Leistungen für die Allgemeinheit

    Verleihung der Bezirksmedaillen am 7. November in der Verwaltung des Bezirks Oberbayern

    Als Zeichen seiner Anerkennung verleiht der Bezirk Oberbayern an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben, die Bezirksmedaille.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Carl Orff Carl Orff und seine berühmteste Komposition - die Carmina Burana
    Foto: Karl Alliger

    Welthits aus Benediktbeuern

    Ausstellung "Carl Orff und die Carmina Burana"

    80 Jahre nach der Uraufführung der Carmina Burana von Carl Orff beleuchtet eine Ausstellung in der Fachberatung Heimatpflege die Herkunft, Entstehung und Nachwirkung des bekannten Chorwerks. Die Ausstellung wird vom 5. November bis 17. Dezember in Benediktbeuern gezeigt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 6
    30 Jahre Therapieverbund Sucht München Nahmen an den Feierlichkeiten im Kardinal-Wendel-Haus teil: Professor Dr. med. Eckhard Frick SJ, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Leiterin des Caritas-Therapieverbund Sucht München Margot Wagenhäuser, Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger, Caritas-Vorstand Georg Falterbaum (von links)
    Foto: von Aufschnaiter
    © Caritas München

    „Lebensmut. Stärker als Sucht“

    Bezirkstagspräsident Mederer gratulierte dem Therapieverbund Sucht München zum 30-jährigen Bestehen

    Selbsthilfe fördern, Angebote und Akteure besser vernetzen und noch mehr präventiv arbeiten: Das wünschten sich Vertreter aus Medizin, Suchthilfe und Politik anlässlich der Feier zum 30-jährigen Bestehen des Caritas-Therapieverbunds Sucht München (TVS) am 25. Oktober. „Jeder Drogentote ist einer zu viel“, sagte Bezirkstagspräsident Josef Mederer in seinem Grußwort. Er appellierte an alle Akteure „bereit zu sein für ungewöhnliche Wege, um die Angebote der Suchthilfe gezielt weiterentwickeln“.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 6 von 6
    header_jugendprogramm Das oberbayerische Kinder- und Jugendprogramm soll der Jugendarbeit in Oberbayern als Richtschnur für die kommenden Jahre dienen.
    Coverentwurf: A1 Medienbüro, Illustrationen: Leo Pellegrino
    Fotos aus der Broschüre: Links oben: Tobi Kroiss, links unten: Michaela Damm, rechts: Benjamin Schmidt

    Der Jugend eine Perspektive geben

    Neues Oberbayerisches Kinder- und Jugendprogramm ist erschienen

    Ein vollständig überarbeitetes Oberbayerisches Kinder- und Jugendprogramm hat jetzt der Bezirk Oberbayern gemeinsam mit dem Bezirksjugendring Oberbayern veröffentlicht. Es löst das bisherige Programm von 2004 ab.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 6
    Auf Zeitreise: Neue Ausstellung im kelten römer museum Einmal eine römische Kohorte anführen: Möglich macht das die Ausstellung »Schnappschuss - Zoom dich in die Römerzeit« im kelten römer museum manching.
    Foto: Wolfgang David
    © kelten römer museum manching

    Mit dem Handy in die Antike

    kelten römer museum zeigt Ausstellung „Schnappschuss – Zoom Dich in die Römerzeit“

    Römer-Fans aufgepasst: Ab jetzt können Sie sich im kelten römer museum manching auf Zeitreise in die Antike begeben. Mit „Schnappschuss – Zoom Dich in die Römerzeit“ hat sich das Museum eine Ausstellung ins Haus geholt, die Kinder ebenso wie Erwachsene faszinieren wird. Gezeigt wird die Schau vom 16. November 2017 bis 8. April 2018.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 6
    Logo Krisendienst Psychiatrie Logo Krisendienst Psychiatrie

    „Wer die Nummer wählt, hat schon gewonnen“

    Krisendienst Psychiatrie bietet im Südosten Oberbayerns schnelle und unbürokratische Hilfe

    0180 / 655 3000, von 9 bis 24 Uhr: Die Nummer des Krisendienstes Psychiatrie steht für schnelle, unbürokratische und wohnortnahe Hilfe für Menschen in seelischer Not. Im Südosten Oberbayerns ist er seit Anfang des Jahres erreichbar.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • VMA / Archiv Links: Die Fassade des Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern in Bruckmühl. Rechts: Das Titelblatt des sogenannten »Schneebergbüchl« mit dreistimmigen Liedaufzeichnungen aus Niederösterreich.
    © VMA / Bezirk Oberbayern

    Wie der Volksgesang in Oberbayern dreistimmig wurde

    Infoabend im Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern

    Mittwoch, 22.11.2017, 19 Uhr

    Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern
    Krankenhausweg 39
    83052 Bruckmühl

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Korbinianaltar  von Friedrich Pacher in Assling, Tirol Jährlich wird in Freising das Korbiniansfest begangen. Der Heilige mit dem Bären als Attribut ist Schutzpatron des Erzbistums München und Freising und Stadtpatron von Freising.
    Abbildung: Ausschnitt aus dem Korbinianaltar von Friedrich Pacher mit Szenen aus dem Leben des Heiligen.
    15. Jahrhundert, Assling in Tirol.
    © HellasX / CC0

    "Nun lasst uns alle heben an ..."

    Einladung zum gemeinsamen Singen beim Korbiniansfest in Freising

    Samstag, 25.11.2017, 13 bis 13:45 Uhr

    Domhof am Domberg
    85354 Freising

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 6
    Danner-Preis Die Arbeiten von Christoph Leuner (links) und Gunther Pfeffer (rechts) sind derzeit im Museum Villa Stuck zu sehen.
    Foto: Eva Jünger, Wolfgang Pulfer - Montage: Bezirk Oberbayern

    Ausgezeichnetes in Holz

    Danner-Ehrenpreis für Lehrer der Schulen für Holz und Gestaltung

    Eine Hohlkörper-Gruppe aus amerikanischem Nussbaumholz: Mit diesem Objekt überzeugte Christoph Leuner, der an den Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern in Garmisch-Partenkirchen als Fachlehrer arbeitet, die Jury beim diesjährigen Wettbewerb der Danner Stiftung. Noch bis zum 7. Januar sind Leuners Arbeit und weitere preisgekrönte Objekte in einer Ausstellung im Museum Villa Stuck in München zu sehen.

    Weiterlesen Bilder anzeigen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 6 von 6
    Ammer im Nebel Die Ammer im Nebel,

    © Werner Schubert

    17 Ideen für die Zukunft der Alpenflüsse

    Dialogreihe des Bezirks Oberbayern zum Hotspot-Projekt geht in die dritte Runde

    Wie können die Flüsse Lech, Ammer, Isar und Loisach als natürliche Lebensadern mit einer hohen Artenvielfalt erhalten oder wieder in diesen Zustand versetzt werden? Konkrete Projektideen dafür standen im Mittelpunkt des dritten Dialogforums, das am 19. Oktober im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) im Kloster Benediktbeuern stattgefunden hat.

    Weiterlesen Bilder anzeigen Alle aktuellen Meldungen ansehen

nach oben