Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
 
14.10.2010

12.10.2010: Lore-Bronner-Preisträger stehen fest

Bühne frei für talentierten Nachwuchs

 
Lore-Bronner-Preisträger 2010 Freuten sich gemeinsam über den Erfolg: Paula Binder (23) und Mathias Kupczyk (20).
© Pressestelle Bezirk Oberbayern
Der Lore-Bronner-Preis geht in diesem Jahr an Paula Binder von der Neuen Münchener Schauspielschule und Mathias Kupczyk von der Internationalen Schule für Schauspiel und Acting (ISSA)
 
Die neunköpfige Jury aus Experten und Vertretern des Bezirktags von Oberbayern hatte zwischen dreizehn Schauspielschülern aus fünf staatlich anerkannten Münchner Schauspielschulen zu wählen. Erstmals mussten die Teilnehmer beim Vorsprechen neben einem selbst gewählten Stück Szenen aus einem Pflichtstück vorführen. In diesem Jahr war es „Romeo und Julia“ von William Shakespeare.

Paula Binder überzeugte die Jury durch „die Bühnenpräsenz, die für die angehende Schauspielerin bereits erstaunlich“ sei. Außerdem sei ihr Spiel „sehr authentisch, dabei wandlungsfähig und variantenreich“. Die 23-Jährige absolviert seit drei Jahren die Ausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule. Bei Mathias Kupczyk gefiel den Juroren „die große Spielfantasie und Vielseitigkeit“ als auch sein „gutes Körpergefühl und die Imagionationsfähigkeit mit starken inneren Bildern“. Der erst 20-jährige Münchner besucht seit 2008 die ISSA.

Die Preisverleihung findet am 19.11.2010 im Kleinen Theater in Haar statt. Der Preis ist nach der 2002 verstorbenen Münchner Bühnenleiterin und Schauspielerin Lore Bronner benannt. In die engere Wahl für die jährliche Auszeichnung kommen Nachwuchs-Schauspieler, die bereits während ihrer Ausbildung eine außergewöhnliche Begabung erkennen lassen und ihren Wohnsitz in Oberbayern haben. Zur Preisverleihung am 19. November im Kleinen Theater Haar sind Medienvertreter herzlich eingeladen.
   
  Weitere Informationen für die Medien bei Peter Bechmann:
   
  Telefon: 089 2198-90015
  Fax: 089 2198-90099
  E-Mail:  peter.bechmann@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Ines Klose
Telefon: 089 2198-32205
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite