Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Lore-Bronner-Preis

Die Gewinnerinnen des Lore-Bronner-Preises 2017 beim Vorsprechen (von links): Anuschka Tochtermann und Rosalie Schlagheck (beide Schausopielschule Zerboni). Lisa Fertner (TheaterRaum München) erhielt eine Anerkennung der Jury.
Foto: Benjamin Schmidt
© Bezirk Oberbayern

Jährlich verleiht der Bezirk Oberbayern den Lore-Bronner-Preis – Förderpreis für Darstellende Kunst an außergewöhnlich begabte Jungschauspieler mit Hauptwohnsitz in Oberbayern. Die nach der 2002 verstorbenen Münchner Bühnenleiterin und Schauspielerin Lore Bronner benannte Auszeichnung wird seit 1996 vergeben. Ursprünglich aus Stiftungsmitteln der ehemaligen Lore-Bronner-Bühne finanziert, verleiht der Bezirk Oberbayern den Preis heute aus eigenen Mitteln.
 
Die Auswahl der Preisträger erfolgt über ein Vorsprechen und durch eine Fachjury. Neben einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro erhalten die Gewinner ein Engagement am Theater in Weilheim zu den "Weilheimer Festspielen".
 
Ausgeschrieben wird der Preis an allen staatlich genehmigten oder staatlich angezeigten privaten Schauspielschulen Oberbayerns mit mindestens dreijähriger Ausbildungszeit.

Der Lore-Bronner-Preis 2018 wurde am 15.5.2018 im Kleinen Theater Haar vergeben.

Lesen Sie die Pressemeldung:

15.05.2018

Dienstag, 15.05.2018, 14:09 Uhr

Den mit 10.000 Euro dotieren Förderpreis für darstellende Kunst teilen sich in diesem Jahr Teresa Sperling vom ...

Weiterlesen
nach oben

Ansprechpartner/in

Ines Bernauer
Telefon: 089 2198-31205
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite