Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Bezirkstagswahl in leichter Sprache

Machen Sie mit bei der Bezirks-Tags-Wahl!

Der Bezirks-Tag verwaltet den Bezirk Oberbayern


Im Bezirks-Tag arbeiten viele Politiker.

Sie reden über Probleme der Menschen und entscheiden:

  • Das soll in Oberbayern gemacht werden.

  • So soll den Menschen mit Behinderung

    geholfen werden.



Alle  5 Jahre wählen die Bürger den Bezirks-Tag neu.

Am 14.10.2018 ist die Bezirks-Tags-Wahl

zusammen mit der Land-Tags-Wahl.


 

Wer darf wählen?

  • Sind Sie 18 Jahre alt?

  • Sind Sie deutscher Staats-Bürger

    oder deutsche Staats-Bürgerin?

  • Wohnen Sie seit mindestens 3 Monaten in Bayern?

  • Sind Sie nicht vom Wahlrecht?

    ausgeschlossen?


    Stimmt das alles?

    Dann dürfen Sie wählen!

    Dann bekommen Sie automatisch eine Wahl-

    Benachrichtigung
    .

Wenn Sie keine Wahl-Benachrichtigung
bekommen?


Bis zum 23. September bekommen Sie eine Wahl-

Benachrichtigung.

Sie haben keine Wahl-Benachrichtigung bekommen?

Dann stehen Sie vieleicht nicht im Wähler-Verzeichnis.

Fragen Sie bitte im Rat-Haus nach.

Wann dürfen Sie nicht wählen?


Haben Sie einen Betreuer oder eine Betreuerin

für alle Angelegenheiten?

Dann dürfen Sie nicht wählen.

Wen wählen Sie bei der Bezirks-Tags-Wahl?


Sie wählen die Kandidaten.

Das sind Bürger und Bürgerinnen.

Diese Menschen haben sich zur Wahl aufstellen lassen.





Die meisten von ihnen gehören zu einer Partei.

Eine Partei ist eine Gruppe von Männern und Frauen:

Jede Partei hat bestimmte Ziele.




Es ist wichtig zu wissen:

Welche Partei hat welche Ziele?

Das steht in Zeitungen.

Das steht auf Wahl-Plakaten.

Das kommt im Fernsehen.




 

Was steht auf der Wahl-Benachrichtigung?


Die Wahl-Benachrichtigung kommt mit der Post:

Sie hat zwei Seiten


Auf der Vorderseite steht wann die Wahl ist:

Am Sonntag den 14. Oktober 2018 von 8 bis 18 Uhr.


und wo Sie wählen dürfen: Ihr Wahlraum

Zum Beispiel:

Schule

Straße

Post-Leit-Zahl und der Ort


Auf der Rück-Seite steht

der Antrag für den Wahl-Schein mit der Brief-Wahl


Wofür ist die Brief-Wahl?

Was passiert im Wahl-Raum?

Am 14. Oktober 2018 ist die Brief-Wahl.

Die Adresse steht auf Ihrer Wahl-Benachrictigung.



Das passiert im Wahl-Raum:

Im Wahl-Raum zeigen Sie den Wahl-Helfern

  • Ihre Wahl-Benachrichtigung

  • Ihren Personal-Ausweis oder Reise-Pass

Dann bekommen Sie einen Stimm-Zettel.


Sie gehen mit dem Stimmzettel in die Wahl-Kabine.

Die  Wahl-Kabine ist oft ein Tisch hinter einer Wand.

Denn die Wahl ist geheim.

Keiner soll bei der Wahl zusehen.


 

Ausnahme: Sie können eine Person mitnehmen.

Diese Person kann Ihnen helfen.

Dise Perso darf bei Ihrer Wahl zusehen.



Sie können auch die Wahl-Helfer um Hilfe bitten:

 

Wie wählt man ?

Sie bekommen vier Stimm-Zettel:

Zwei weiße Zettel und zwei blaue Zettel.

Die zwei weißen Zettel sind für die Land-Tags-Wahl.

Die zwei blauen Zettel sind für die Bezirks-Tags-Wahl.


Ein Stimm-Zettel ist klein. Ein Stimm-Zettel ist groß.



Mit dem kleinen Stimm-Zettel wählen Sie den

Kandidaten für Ihren Stimmkreis.

 

Was sind Stimmkreise?

Der Stimmkreis ist das Gebiet, in dem man wohnt.

In Oberbayern gibt es zusammen 31 Stimmkreise.

In München sind es 9 Stimmkreise. 

In München leben nämlich viele Menschen.

Und in jedem Stimmkreise sollen gleichviel Menschen

wohnen.

Links sehen Sie:

So sind die Stimmkreise aufgeteilt:


Für jede Partei steht nur ein Kandidat

auf dem kleinen Stimm-Zettel.

Unter dem Namen stehen noch :

Beruf und Ort des Kandidaten.

Über jedem Kandidaten ist ein Kreis.

Sie wählen einen Kandidaten aus.

Dann machen Sie ein Kreuz in den Kreis.



Auf dem großen blauen Stimm-Zettel stehen alle

Kandidaten für den Bezirk Oberbayern.

Deshalb sind es viele Namen.


Es gibt viele Spalten auf dem großen Stimm-Zettel:

Oben steht der Name einer Partei.

Darunter steht der Name der Kandidaten der Partei.

Hinter jedem Namen steht wieder Beruf und Ort.

Vor jedem Namen ist ein Kreis.

Sie wählen wieder einen Kandidaten.

Dann machen Sie ein Kreuz in dem Kreis.

Wichtig:

Sie dürfen auf dem großen Stimmzettel

nur ein Kreuz machen.

Sie machen auf dem kleinen Stimm-Zettel

nur ein Kreuz machen!

Sie wählen also insgesamt

zwei Kandidaten für den Bezirkstag.

Sie haben gewählt?

Dann falten Sie all vier Stimmzettel ein paar mal.

So passen die Stimm-Zettel besser in Wahl-Urnen.

Die Wahl-Urnen sind meistens

große Schachteln oder Kästen mit einem Schlitz oben.

Die  Wahl-Helfer zeigen Ihnen die richtigen Wahl-Urnen:

Dort werfen Sie ihren gefaltetet Stimmzettel ein.

Damit ist die Wahl fertig!

So wählen Sie mit der Brief-Wahl

Sie sind krank?

Sie sind am Wahltag nicht daheim?

Sie wollen lieber daheim in Ruhe wählen?

Dann können Sie auch die Brief-Wahl machen.


Das geht so:

1. Sie beantragen die Wahl-Unterlagen:


Auf der Rückseite der Wahl-Benachrichtigung

ist der Antrag für den Wahl-Schein.

Diesen füllen Sie so aus:

Sie schreiben Ihren Namen

                      Ihre Adresse

                      Ihr Geburts-Datum.

Sie kreuzen an:

                  der Wahlschein soll an meine Adresse

oder:          der Wahlshein soll an eine andere Adresse
                

geschickt werden.

Sie unterschreiben den Antrag.

Auf der Vorder-Seite des Antrages steht unten rechts

eine Adresse.

An diese Adresse schicken Sie den Antrag. 


Wichtig:

Der Antrag für die Brief Wahl-Unterlagen muss

bis zum 7. Oktober 2018 beim Wahl-Amt sein.


2. Sie bekommen dann die Wahl-Unterlagen mit der Post.

Das sind die Wahl-Unterlagen :

  • vier verscheidene Stimm-Zettel

(Die Stimm-Zettel sind die gleichen

wie bei der Wahl im Wahl-raum)

  • den Wahl-Schein

  • 3 Brief-Umschläge


Die Wahl selbst geht genauso wie im Wahlraum:

Sie kreuzen auf jedem Stimm-Zettel

einen Kandidaten an.

Dann falten Sie die Zettel.


Ihre Wahl soll geheim sein.

Deshalb müssen Sie die Stimm-Zettel so einpacken:

Die zwei weißen Stimm-Zettel für die Landtags-Wahl

stecken sie in den weißen Briefumschlag.

Die zwei blauen Stimm-Zettel für die Bezirkstags-swahl

stecken sie in den blauen Briefumschlag.


Dann nemhen Sie den Wahlschein.

Schreiben sie das aktuelle Datum

und unterscheiben Sie

unten im Kasten auf dem Wahlschein.



Nehmen Sie jetzt den roten Umschlag.

Das alles kommt hinein:

  • der weißen Umschlag

  • der blauen Umschlag

  • der Wahlschein
 

Ist das alles drin?

Dann kleben Sie den roten Umschlag zu.


Sie können jetzt den roten Brief mit der Post

wegschicken.

Das müssen Sie bis zum 10. Oktober 2018 tun.

Oder Sie können den Brief am 14. Oktober 2018 beim

Wahl-Amt einwerfen.

Den Brief kann auch jemand für Sie beim Wahl-Amt

einwerfen.



Hier finden Sie unsere Veranstaltungen in Leichter Sprache

Hier finden Sie alle Seiten in Leichter Sprache

Seite zurückSeite vor
1 von 2

Hier finden Sie alle Info-Hefte in Leichter Sprache

Die Service-Stelle des Bezirks Oberbayern (Leichte Sprache)

Das Heft erklärt, was die Service-Stelle vom Bezirk Oberbayern macht und wie man sie erreicht.

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF 1,2 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Info-Heft, 8 Seiten

kostenlos

nach oben

Der Bezirk Oberbayern (Leichte Sprache)

Das Heft erklärt, was der Bezirk Oberbayern macht.

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 4,6 MB)

Erscheinungsdatum: 2018

Broschüre, 31 Seiten

kostenlos

nach oben

Offene Behindertenarbeit in Oberbayern (Leichte Sprache)

Das Heft erklärt:
Was macht die Offene Behindertenarbeit in Oberbayern?
Für welche Menschen ist die OBA da?
Achtung: Manche Adressen im gedruckten Heft stimmen nicht mehr.
Die PDF-Datei für den Computer ist 2016 neu gemacht.
Deshalb stimmen da alle Adressen.

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 1,3 MB)

Erscheinungsdatum: 2018

Neuauflage

Info-Heft, 40 Seiten

kostenlos

nach oben

Persönliches Budget (Leichte Sprache)

Das Heft erklärt: Wofür ist das Persönliche Budget?
Das Heft erklärt auch: Wie bekomme ich das Persönliche Budget?

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 803 kB)

Erscheinungsdatum: 2013

Info-Heft, 26 Seiten

kostenlos

nach oben

Betreutes Wohnen in Familien (BWF)

Das Hert erklärt, was betreutes Wohnen in Familien ist.
Das Heft erklärt auch,
welche Hilfen es zum Wohnen gibt
und wie man sie bekommt.

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 1,2 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Info-Heft, 12 Seiten

kostenlos

nach oben

Mobilitäts-Hilfe (Leichte Sprache)

Das Heft erklärt, wer Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst bekommt.
Das Heft erklärt, wie man das Geld bekommt.

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 3,6 MB)

Erscheinungsdatum: 2018

Info-Heft, 26 Seiten

kostenlos

nach oben

Welche Hilfen brauchen Sie in der Förderstätte? (Leichte Sprache)

Info-Heft zum Frage-Bogen.
Der Frage-Bogen heißt in schwerer Sprache:
H.M.B.-T. Verfahren

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 908 kB)

Erscheinungsdatum: 2014

Info-Heft, 40 Seiten

kostenlos

nach oben

Welche Hilfen brauchen Sie in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen? (Leichte Sprache)

Info-Heft zum Frage-Bogen. Der Frage-Bogen heißt in schwerer Sprache: Verfahren für die Hilfe-Bedarfs-Gruppe 2

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 2,1 MB)

Erscheinungsdatum: 2014

Info-Heft, 26 Seiten

kostenlos

nach oben

Welche Hilfen brauchen Sie beim Wohnen? (Leichte Sprache)

Info-Heft zum Frage-Bogen Wohnen.
Der Frage-Bogen heißt in schwerer Sprache: H.M.B.-W. Verfahren

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 3,2 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Info-Heft, 44 Seiten

kostenlos

nach oben

Fragebogen: Wohnen (Leichte Sprache)

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 546 kB)

Fragebogen

kostenlos

nach oben

Fragebogen: Förderstätte (Leichte Sprache)

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 2,2 MB)

Fragebogen

kostenlos

nach oben

Bewerbung: Kunst inklusive (Leichte Sprache)

Machen Sie Kunst?
Dann bewerben Sie sich!
Um Ihre Kunst-Werke in München in der Galerie Bezirk Oberbayern zu zeigen.

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 605 kB)

Info-Heft

kostenlos

nach oben

Kunst Inklusive

Begreifen - verstehen - zeigen - mitmachen
Kunst inklusiv vermitteln
Ausstellungen der Galerie Bezirk Oberbayern

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 11,9 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Broschüre, 36 Seiten

kostenlos

nach oben

Fragebogen: Das möchte ich! (Leichte Sprache)

Fragebogen zur Personenkonferenz in Leichter Sprache.

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 385 kB)

kostenlos

nach oben


Wer hat diese Seite gemacht?


Die Texte sind übersetzt von:

- Peter Bechmann

Pesstelle Bezirk Oberbayern

Als Vorlage diente der Text aus dem Heft

"Die Landtags-Wahlen und die Bezirks-Wahlen"

- übersetzt von Verena Reinhard

Einfach verstehen - Medeienwerkstatt für Leichte Sprache


Die Bilder sind von:

Lebenshilfe Bremen e.V., Leichte Sprache - Die Bilder,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

und von der Presstelle des Bezirks Oberbayern