Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Kategorie: Auszeichnungen
04.10.2018

Das Ausmaß ihres Engagements lässt sich nicht in Worte fassen

Hildegart Schreiber aus Ehekirchen mit der Bezirksmedaille geehrt

Als Zeichen seiner Anerkennung verleiht der Bezirk Oberbayern an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben, die Bezirksmedaille.
Bezirkstagspräsident Josef Mederer (rechts) verleiht Hildegart Schreiber am 4.10.2018 die Bezirksmedaille.
Foto: Wolfgang Englmaier
© Pressestelle Bezirk Oberbayern

"Mehr als ein Drittel der Menschen ab 14 Jahren engagiert sich in Bayern für das Ehrenamt." Mit dieser beeeindruckenden Zahl wies der Bezirkstagspräsident Josef Mederer zu Beginn seiner Rede auf den hohen Stellenwert des Ehrenamtes in der Gesellschaft hin. Ob in der unmittelbaren Nachbarschaft oder in der Gemeinde, ob im Verein oder in der Kirche, ob in vielfältigen privaten Initiativen, in Stiftungen, Selbsthilfegruppen oder in den großen Wohlfahrtsverbänden und Rettungsdiensten, das Spektrum des Ehrenamtes ist riesig. 

"Menschlichkeit, Zuwendung, Empathie, Zeit, ein offenes Ohr für andere – das sind alles Dinge, die wir nicht staatlich verordnen können. Es sind aber Werte, die Sie mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement leben und vorleben." So beschrieb Josef Mederer den Kern des Ehrenamtes und bezeichnete die Ausgezeichneten als "Vorbilder, die ein wichtiger Teil des Fundamentes unserer Gesellschaft und unserer Demokratie" seien. Und dies ist für den Bezirk Oberbayern auch Ansporn, um die Vorbildlichkeit Ihres Handelns mit der Verleihung der Bezirksmedaille nicht nur zu würdigen, sondern vor allem, sie auch publik zu machen. Mit dem Wunsch "Geben Sie Ihr Feuer der Begeisterung weiter!" dankte er den Geehrten für ihren Einsatz. 

Hier die Laudatio durch Bezirkstagspräsident Josef Mederer:


Ein besonderes Vorbild möchte ich als nächstes ehren: Hildegard Schreiber aus Ehekirchen.
Die Verdienste von Frau Schreiber sind im kulturellen und sozialen Bereich ebenso breit gefächert, wie im kirchlichen, besser gesagt im gesamten ehrenamtlichen Bereich.
Insgesamt ist das Engagement von Frau Schreiber in der Gemeinde Ehekirchen und über deren Grenze hinaus unschätzbar, die Zeit, die sie ihren Mitmenschen schenkt, lässt sich nicht in Worte fassen. Ihre ehrenamtlichen Aktivitäten sind so vielfältig, dass ich hier nur einiges beispielhaft herausgreifen kann.
Frau Schreiber ist seit der Wiedergründung des „Vereins zur Familienhilfe e. V.“ im Jahre 1997 Vorstandsmitglied. Schreiber gestaltete aktiv die umfassende Neuausrichtung des Vereins mit. So wurden vom Verein die Familienhilfe und die Mittagsbetreuung (später Schulkindbetreuung), die Eltern-Kind-Gruppe und die Maxi-Gruppe eingerichtet.
Seit 2008 wirkt Frau Schreiber im Pfarrgemeinderat. Auch hier sind ihre Aktivitäten vielfältig: Seit 1981 obliegt ihr die Organisation, das Kochen und die Bewirtung bei den alljährlich kirchlichen Missionssonntagen und den Pfarrfesten mit jeweils mehreren hundert Besuchern.
Seit 2010 kümmert sie sich ehrenamtlich um ein Pfarrersgrab am Friedhof Ehekirchen und seit 2013 liest sie als Lektorin in der Kirchengemeinde. Sie singt zudem im Kirchenchor und begleitet so musikalisch nahezu jede hl. Messe. Als ein eigener Frauenchor im Jahre 1997 ins Leben gerufen werden sollte, war es für Frau Schreiber eine Selbstverständlichkeit, diesen mitzugründen.
Zum Theaterspielen mit öffentlichen Aufführungen bei Pfarrfesten und Seniorennachmittagen findet sie seit 1980, wie selbstverständlich auch immer noch Zeit und Energie.
Bereits bei dieser Aufstellung sehen Sie, dass Frau Schreiber gerne Neues schafft und bei Gründungen stets mit dabei ist. Ebenso bei einer weiteren wichtigen Einrichtung: Frau Schreiber war 2010 Gründungmitglied der Nachbarschaftshilfe "Wir füreinander" unter dem Dachverband der Caritas Neuburg-Schrobenhausen. Frau Schreiber ist in der Nachbarschaftshilfe ein wichtiger Ansprechpartner für die Hilfeanfragen und Sorgen der Bürger. Sie hat für jede Hilfsanfrage ein offenes Ohr und kümmert sich um schnelle Abhilfe, die sie entweder selbst übernimmt bzw. einen passenden Helfer sucht der die Aufgabe übernehmen kann.
Großes Engagement zeigt Frau Schreiber auch als 1. Vorsitzende im Gartenbauverein Ehekirchen von 2009 bis heute. Zu ihren selbstgewählten Aufgaben gehören das Organisieren und Durchführen von Flursäuberungsaktionen, das Bienenbaumpflanzen und Anlegen von sogenannten Bienenwiesen, das alljährliche Ferienprogramm für die Kinder zu gestalten, die alljährliche Obstbaumversteigerung in der Gemeinde, das Anlegen von Blumenfeldern im öffentlichen Bereich.
Als Hauptverantwortliche für die umfangreiche Küchen- und Bewirtungsorganisation übernahm sie die herausfordernde Aufgabe für das sehr große und äußerst aufwendig gestaltete Festwochenende im Jahr 2014, in dem zeitgleich das Hochzeitsfest, die 800 Jahr Feier der Gemeinde Ehekirchen, eine Feuerwehrmesse und zugleich das 30-jährige Jubiläum der ortsansässigen Blaskapelle stattfand.
Es ist kaum zu glauben, aber diese vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten sind Frau Schreiber noch nicht genug: Von 1991 bis 2007 war sie Stellvertretende Ortsbäuerin.
Als erste Frau überhaupt wurde Frau Schreiber 1984 in den Gemeinderat Ehekirchen gewählt. Sechs Jahre lang, bis 1990, zeichnete sich Frau Schreiber für die Belange der Gemeinde Ehekirchen mitverantwortlich.
„Selbstverständlich“ war es Frau Schreiber, eine Mitbewohnerin und einen Nachbarn ehrenamtlich zu pflegen.
Darüber hinaus betreut Schreiber über die Caritas Neuburg-Schrobenhausen pflegebedürftige Personen, die alleine im Leben nicht mehr zurecht kommen. In diesem Jahr feiert sie ihr 10-jähriges Jubiläum in der Gerontopsychiatrischen Pflege.
Frau Hildegard Schreiber ist überall gerne unentgeltlich und hilfsbereit zur Stelle wo sie gebraucht wird oder sie sich mit ihrem Organisationstalent und ihrer verlässlichen Mithilfe für eine der zahlreichen Festlichkeiten miteinbringen kann.

Ihnen, verehrte Frau Schreiber, wünsche ich, dass Ihnen die Energie nie ausgehen wird. Als äußeres Zeichen für unsere Anerkennung ihres ehrenamtlichen Engagements darf ich Ihnen nun die Bezirksmedaille verleihen. Sie sind wahrlich ein Vorbild ehrenamtlichen Engagements!

Weitere Informationen für die Medien bei Wolfgang Englmaier
Telefon: 089 2198 90014
E-Mail: Wolfgang.Englmaier@bezirk-oberbayern.de

Download (PDF 98 kB)

Bildmaterial zum Download

Bezirkstagspräsident Josef Mederer (rechts) verleiht Hildegart Schreiber am 4.10.2018 die Bezirksmedaille.

Foto: Wolfgang Englmaier

Copyright: Pressestelle Bezirk Oberbayern

Download Foto (JPG 1,5 MB)

Download gesamtes Bildmaterial als zip (ca. 1.5 MB)

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Wolfgang Englmaier
Pressestelle: Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern, Mitarbeiterzeitung, Fotografie
Telefon: 089 2198-90014
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite