Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Kategorie: Bezirks-Nachrichten


Soziale Verantwortung. Kultur. Bürgernähe.

Bezirk Oberbayern stellt eigene Chronik vor

Über 400 Seiten, 17 Autoren, fast zwei Jahrhunderte Geschichte: Seit Anfang Dezember hat der Bezirk Oberbayern eine eigene Chronik. Sie wurde im Rahmen einer Festveranstaltung vorgestellt.

Beinahe jede Gemeinde hat ihre Geschichte schriftlich aufgearbeitet, fast jeder Landkreis hat einen oder mehrere Bände zu seiner Geschichte herausgebracht. Nur der Bezirk Oberbayern, obwohl im Besitz eines eigenen Archivs, verfügte bisher über keine Chronik, in der die wechselvolle Geschichte und die sich wandelnden Aufgaben dargestellt sind. Deshalb erteilte Bezirkstagspräsident Josef Mederer Anfang 2016 den Auftrag, eine Chronik des Bezirks Oberbayern zu erstellen. Nun liegt das Ergebnis vor: „Soziale Verantwortung. Kultur. Bürgernähe. Eine Chronik des Bezirks Oberbayern“, im Allitera Verlag erschienen und für 29,90 Euro unter Publikationen oder im Buchhandel erhältlich.

Herausgekommen ist keine Chronik im engeren Sinne, sondern vielmehr ein Sammelband, der die unterschiedlichen Facetten der bezirklichen Arbeit und  
ihrer Akteure im Laufe der Zeit beleuchtet.

Zum Inhalt des Buches

Im ersten Teil dieses Buches findet sich die chronologische, in historische Etappen gegliederte Darstellung von den Anfängen der Vorläufer der heutigen Bezirke bis zum Wiedererstarken nach dem zweiten Weltkrieg. Diesen Part hat in erster Linie das Bezirksarchiv mit seinem Leiter Nikolaus Braun übernommen, der in akribischer Detailarbeit Akten gewälzt und Materialien gesichtet und dann anderen Autoren zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt oder selbst Texte verfasst hat.

Im zweiten Teil der Chronik werden Schlaglichter auf die Aufgaben des Bezirks Oberbayern geworfen und dafür profunde Experten herangezogen. Bei der Autorenauswahl wurde die Balance zwischen der nötigen Detailkenntnis und dem Blick von außen gehalten. Die einzelnen Texte sind gerade wegen ihrer Vielfalt und ihrer unterschiedlichen Herangehensweisen eine der Stärken des Buches.

 

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Susanne Büllesbach
Leiterin der Presse- und Informationsstelle
Telefon: 089 2198-90010
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite

Publikationen