Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Freitag, 09.02.2018

09.02.2018: Inbetriebnahme der Schaubrauerei

Glentleitner Wirtschaft & Brauerei
Die neue Gastronomie im Freilichtmuseum Glentleiten wird den Namen Glentleitner Wirtschaft & Brauerei tragen. Im Gastraum befindet sich die Schaubrauerei mit Maischepfanne und Leuterbottich; dort können pro Sud 5 Hektoliter Bier eingebraut werden. Gärbottiche und Lagertanks können die Besucher künftig im Stockwerk darunter bestaunen. Für die Saison 2018 plant die Brauer-Familie Schubert, drei untergärige Sorten herzustellen: ein Helles, ein Dunkles und einen Josefi-Bock – und zwar in Bio-Qualität! Während der Museumssaison wird regelmäßig mindestens einmal pro Woche ein Brautag eingelegt.

Zum Hintergrund: Warum Bierbrauen an der Glentleiten?
Das Freilichtmuseum Glentleiten hat die Aufgabe, das Wohnen, Wirtschaften und Arbeiten des ländlichen Oberbayerns zu dokumentieren, zu erforschen und an Besucher zu vermitteln. Dazu gehört im Norden des Regierungsbezirks auch die Hallertau mit dem größten Hopfenanbaugebiet der Welt. Damit verknüpft ist natürlich auch das Bierbrauen. Das neue Eingangsgebäude erschließt die Glentleiten genau dort, wo einmal die historische Wohn- und Baukultur des nördlichen Oberbayerns gezeigt werden soll. Aus diesem Grund ist geplant, dort als erstes ein Hopfenbauernwohnhaus wieder aufzubauen.

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben